Serien online schauen: So geht’s

Mittlerweile findet sich in den Mediatheken der verschiedenen Sender eine reichhaltige Auswahl an aktuellen Serien, die man kostenlos nachschauen kann, und man muss für einen unterhaltsamen Fernsehabend nicht mehr auf dubiosen Webseiten im Dark-Web herumstöbern, bei dessen Besuch man ggf. Viren untergejubelt bekommt und teure Abmahnungen riskiert.

Da horcht auch Lassie auf – Im kostenlosen Mediathekenangebot der Fernsehsender findet man mittlerweile weit mehr als Klassiker. Lassie.jpg
Lassie“ von Credit: State Archive of Florida – http://fpc.dos.state.fl.us/prints/pr07251.jpg
First uploaded to en.wikipedia by FinFangFoom under PD. Original image: en:Image:Lassie.jpg.. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

In den öffentlich-rechtlichen Mediatheken dominieren hierbei familien-freundliche und selbst-produzierte Formate wie „Um Himmels Willen“ – ARD Mediathek (Mediathekensuche, Geschichten aus dem Kloster Kaltenthal) oder „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ – ARD Mediathek (Mediathekensuche, Krankehaus-Serie).

Wer auf US-amerikanische Serienproduktionen steht, wird hier häufig bei den Privatsendern fündig. Sat.1 zeigt gerade die Serie „Homeland“ (Mediathekensuche), die den Krieg gegen den Terror thematisiert. In der Science-Fiction-Serie „The 100″ auf ProSieben (Mediathekensuche) müssen 100 kriminelle Jugendliche in der Zukunft eine vom Atomkrieg zerstörte Erde erkunden. Oder wie wäre es mit einem Klassiker? „Bonanza“ auf Sat.1 Gold (Mediathekensuche), laut Wikipedia immerhin die zweitlängste Westernserie der Welt! :-)

Zum Entdecken neuer und beliebter Serien bieten sich ein Blick in die „Meistgesehen“-Rubrik von Mediathekensuche an, über die klassische Filterauswahl in der Übersicht kann man auch spezieller vorwählen und sich z.B. nur die aktuellsten Folgen von Serien auf ProSieben anzeigen lassen.

Insgesamt lässt sich also sagen: kostenlos UND legal? Gibt’s nicht? Gibt es doch.

 

Die Fußball-Bundesliga in den Mediatheken

Für Fußballfans bietet das Angebot in den Mediatheken rund um die wichtigste deutsche Liga nur eingeschränkt Grund zur Freude. Durch den Deal zur Vergabe der Fußballrechte 2012 für die kommenden vier Spielzeiten zwischen DFL sowie Sky und Springer kann man die Highlights aus den verschiedenen Spielen zusammengefasst nur bei Bild.de in Rahmen eines kostenpflichtigen Bild+ Abos online anschauen.

SC Freiburg vs FSVMainz 17 août 2013 60.jpg
SC Freiburg vs FSVMainz 17 August 2013 60“ von CtruongngocEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Das heißt natürlich nicht, dass die Bundesliga in den Mediatheken gar nicht statt finden würde. Die Streams verschiedener Sportsendungen können auf verschiedenen Wegen im Netz geguckt werden. Hintergrundbeiträge, Analysen und Interviews können auch auf Abruf geschaut werden, z.B. auf der Seite der Sportschau in der ARD-Mediathek (Mediathekensuche) oder dem aktuellen sportstudio im ZDF (Mediathekensuche).

Auf Mediathekensuche kann man einen Überblick über die aktuellen Beiträge der verschiedenen Sender erhalten, indem man z.B. nach „Bundesliga“ oder einfach „Fußball“ sucht. Dies ist auch ein guter Einstiegspunkt, um einen Überblick über die verschiedenen Sendungen zu bekommen, die Fußballberichterstattung bieten.

Natürlich kann man auch direkt nach seinem Verein suchen: HSV, FC Bayern, Borussia Dortmund (keinerlei Präferenz bei Zusammenstellung und Reihenfolge! :-)) oder einzelnen Spielern (Bastian Schweinsteiger, Ter Stegen) oder Trainern (Jürgen Klopp, Joachim Löw).